Großer Jubiläumsabend der Kinder- und Jugendfeuerwehr Rembrücken

Jubiläumsfeier der JF und der KiFeu Rembrücken

Die Rembrücker Kinder- und Jugendfeuerwehr feierte kürzlich ihren 10-jährigen beziehungsweise 50-jährigen Geburtstag mit einem großen Jubiläumsabend vor dem Feuerwehrhaus in Rembrücken. Der Einladung waren rund 350 Gäste gefolgt und sie kamen aus dem Staunen nicht heraus. Neben einer Laudatio über die beiden Nachwuchsabteilungen der Feuerwehr, die von Werner Konrad vorgetragen wurde, der darin schilderte, wie sich die Jugend- und Kinderfeuerwehr über die Zeit entwickelten, stellten sie ein abwechslungsreiches Programm auf die Bühne.

Nachdem der Einzug unter der Musik „Feuer Feuer“ von Bibi und Tina erfolgt war, begrüßte Moderator Joachim Beck mit Julien und Renée die Geburtstags- und zahlreichen Ehrengäste.

Glückwünsche und Geschenke in ihren Ansprachen gab es von Landrat Oliver Quilling, dem Landtagsabgeordneten Christoph Mikuschek, der Stadtbrandinspektion, der Wehrführung und zahlreichen anderen Gästen.

Auch Bürgermeister Steffen Ball zeigte seine große Freude über das großartige Jubiläum: “50 Jahre Jugendfeuerwehr und 10 Jahre Kinderfeuerwehr Rembrücken ist eine echte Nummer im Stadtteil und Vorbild. Feuerwehr bedeutet Einsatz, Hilfsbereitschaft, Teamwork und vor allem Gemeinschaft. Hier in Rembrücken könnte man sagen, dass es ein “staatstragender Verein” ist (auch wenn die “Feuerwehr” kein Verein im eigentlichen Sinne ist) und auch eine Schule des Lebens. Gelehrt werde Verantwortung zu übernehmen. Auch für andere.” Feuerwehr sei auch seiner Meinung nach das schönste Hobby der Welt und er dankte den Kindern und Jugendlichen, dass sie dieses Hobby gewählt hätten.

Einen besonderen Liedvortrag präsentierten die Prosecco-Kehlscher aus Heusenstamm gemeinsam mit der Kinderfeuerwehr.

Kreisjugendfeuerwehrwart Oliver Meyer überbrachte nicht nur Glückwünsche, sondern hatte auch die ehrenvolle Aufgabe, Aktive der Jugendfeuerwehr für ihren langjährigen und dauerhaften Einsatz zu danken. Mit der Floriansmedaille in Gold zeichnete er Eric Fröhlich und Thomas Kremin aus. Dies ist die höchste Auszeichnung, die von der Hessischen Jugendfeuerwehr als Anerkennung für die Jugendarbeit verliehen wird. Mit Silber ausgezeichnet wurden an dem Abend Julia Endlich, Anna-Lisa Appelmann, Patrick Krömer, Johannes Brunner, Katharina Schmidt-Dengler und Andreas Nadler. Die Ehrenmedaille der Kreisjugendfeuerwehr Offenbach wurde Joachim Beck, Danny Schmidt-Dengler und Vivienne Wingsheim verliehen.

Die Floriansmedaille in Bronze bekamen Amelie Beck, Vanessa Kremin und Johannes Walther von Meyer überreicht.

Er dankte auch den Jugendfeuerwehrwartinnen Nicole Beck und Vivienne Wingsheim sowie der Kinderfeuerwehrwartin Susan Niebeling für ihr grenzenloses Engagement. Susan Niebeling wurde die Kinderfeuerwehrmedaille in Silber verliehen.

Ein besonderes Dankeschön für viele Jahrzehnte wertvolles Engagement für die Jugendfeuerwehr Rembrücken erhielten die treuen Weggefährten Steffi Rensch, Thorsten Rücker, Hubert Rücker und Oliver Meyer.

Susan Niebeling hatte für Amelie Beck eine Wertschätzung mit lieben Worten und einem Geschenk vorbereitet. Amelie war bei den Gründungskindern der Kinderfeuerwehr dabei und gehört heute dem Kinderfeuerwehrteam an.

Die vielen Grußworte und Ehrungen wurde an dem Abend aufgelockert durch Vorführungen des Feuerwehrnachwuchses, die hier auch ihre schauspielerischen Fähigkeiten zeigten. So wurden Ausschnitte des Musicals „The Greatest Showman“, „Tanz der Vampire“ und die Erfolgsgesichte von Whoopi Goldberg „Sister Act“ auf die Bühne gezaubert. Moderator Joachim Beck lobte zwischen den Auftritten die Jugendlichen für die hervorragende Leistung, um so etwas auf die Beine zu stellen. Dies bedarf einer starken Disziplin, um sich fast täglich im Feuerwehrhaus zu treffen und dies einzustudieren.

Auch eine Modenschau gab es. Sie zeigten Kleider, die bei der Feuerwehr im Einsatz, bei offiziellen Anlässen und im Alltag getragen werden. Einige Videobotschaften wurden über Leinwand gezeigt.

Die Moderatoren hatten zum Schluss die erfreuliche Aufgabe, allen Gästen sowie denen, die zum Gelingen des wundervollen Abends beigetragen hatten, DANKE zu sagen.

Nach rund drei kurzweiligen Stunden versammelten sich alle an dem Abend aktiven Mitgestalter zu dem Lied „Ein Hoch auf uns“ auf der Bühne.

Foto: Anna Marschall Fotografie